Home

Schule

Aktuelles

Klassen

Elternmitarbeit

Kooperation

Links

Kontakte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 Sammlungen

Inhalt:
Aluminium
Korken
Kartuschen
      Aluminium

         Seit Januar 1991 sammeln wir Aluminium und lassen es recyclen.

         Unser Langzeitprojekt dient dem Schutz der Umwelt.
         Es verzögert die Ausbeute der geringen Ressourcen auf der Welt.
         Es verringert die Energiekosten und den Wasserverbrauch, 
         der zur Gewinnung von neuem Aluminium benötigt wird.

         Das gesammelte Aluminium wird von uns zur Firma Winnen-Metall 
         nach Sümmern transportiert und dort wiederverwertet. 
         Die Industrie braucht das Alt-Aluminium bei der Herstellung von neuen Aluminiumprodukten.

         Für 1kg Aluminium bekommen wir einen geringen Preis.
         Das eingenommene Geld kommt einerseits den SchülerInnen unserer Schule 
         und z.T. als Spende der afrikanischen Partnerschule zugute.

     Machen Sie doch mit!
     Aluminiumfolie, Alu-Deckel von Milchprodukten, Alu-Schalen von Fertiggerichten, 
        leere Teelichthülsen oder Nivea-Dosen u. a.  sollte sauber und trocken 
        bei uns abgegeben werden. 
        ( Im Erdgeschoss )
 

 
         Beate Kulisch 


 
Korken

Leider müssen wir an dieser Stelle mitteilen, dass wir an der Südschule die Sammlung
von Korken eingestellt haben. Zu viele Plastikverschlüsse haben sich unter immer weniger
echte Naturkorken gemischt. Somit ging für uns sowohl der Umweltgedanke als auch der
wirtschaftliche Gedanke hinter der Sammlung verloren.
Wir bedanken uns für tausende echte Korken in den letzten 14 Jahren!

Korksammlung aus historischer Sicht:


Dazu schreibt Sieglinde Pelzing, Begründerin der Korksammlung an der SÜDSCHULE aus Anlass des 10jährigen Sammeljubiläums 2009:


Mit der Korkensammlung  „Korken für Kork“  haben wir an unserer Schule im Oktober 1999 begonnen.

Anlass war meine Besichtigung des Epilepsie-Zentrums Kork bei Kehl/ Rhein mit einer Gruppe des CVJM. Im Epilepsie-Zentrum Kork werden Behinderte aus der ganzen Bundesrepublik behandelt, betreut und beschäftigt.

Die Korkensammlung umfasst zwei wichtige gesellschaftliche Aspekte:

1. den Umweltschutz

    Schutz der Korkeichen in Südeuropa

2. soziales Engagement

    Sicherung von Arbeitsplätzen für Behinderte

Die Sammlung wird von Kork aus inzwischen bundesweit durchgeführt.

Die gesammelten Wein- und Sektkorken werden zu Dämmmaterial verarbeitet und in vielfältiger Weise im Baubereich genutzt.

Die Behinderten im Epilepsie-Zentrum Kork sortieren hauptsächlich die gesammelten Korken.

<>Die Idee unsere Schule gemeinsam mit anderen tatkräftigen Iserlohnern an der bundesweiten Korkensammlung zu beteiligen fand im Kollegium Anklang und läuft seitdem.
<>Die Säcke mit den Korken werden von Herrn Nolte nach Schwerte zur Sammelstelle gebracht. Von dort aus werden sie zur zentralen Sammelstelle nach Unna transportiert. Das Transportunternehmen P&O nimmt die vollen Säcke bei Leerfahrten mit nach Kehl, so dass zusätzlich umweltschädliche Autofahrten vermieden werden. Lehrer, Eltern, Freunde, Nachbarn und eine Gruppe des CVJM Iserlohn sind z. Zt. hier an der Sammlung beteiligt.

 Sieglinde Pelzing

 

         
        


 
zurück