Home

Schule

Aktuelles

Klassen

Elternmitarbeit

Kooperation

Links

Kontakte
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 


 

Unsere Hundegruppe:

Hundegestützter
Förderunterricht



Im hundegestützten Unterricht werden sozial-emotionale Kompetenzen der Schüler gestärkt und entwickelt.

Die Kinder bauen eine emotionale Beziehung zur Schulhündin Lea auf. Sie bereiten alles für den Unterricht mit Lea vor. Hierbei müssen Sie Regeln beachten, damit es Lea gut geht und sie gerne in den Unterricht zu den Kindern kommt. Die Regeln werden gemeinsam entwickelt und zu Beginn jeder Stunde wiederholt.

Im freundlichen Umgang mit der Hündin erfahren die Kinder, dass Lea Übungen nach ihren Anweisungen ausführt.

Manchmal muss man auch mutig sein, wie bei unserem „Mutspiel“. Das stärkt das Selbstbewusstsein und macht Mut für neue Lernaufgaben.

<>Ein weiterer Schwerpunkt des hundegestützten Unterrichts ist das Lesen. Wenn Lea einen „Futterbeutel“ apportiert, den ein Kind vorher versteckt hat, enthält dieser ein Leckerchen für Lea und eine Leseaufgabe für das Kind. Und Lea vorzulesen fällt viel leichter, als vor der Lehrerin oder der Klasse zu lesen, denn sie hört aufmerksam zu.

Außerdem kann Lea auch Leseaufgaben „erwürfeln“.

Oder wir spielen Lesespiele zum Thema Hund oder lesen Ganzschriften und Lea hört einfach nur zu.

Das entspannt die Kinder und das Lesen fällt leichter.